Ralf Kauper, Paul Matt und Norbert Lutterbach avisieren 111 Liter Liter Bier für ein volles Festzelt

 

Die KG Roetgen strebt für ihre Prinzenproklamation einen Besucherrekord an. Vorsitzender Stefan Hunds (l.) und Präsident Rainer Hütten (r.) freuen sich über die Idee von Paul Matt (v.l.), Ralf Kauper und Norbert Lutterbach. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Roetgen. Am sogenannten Tor zur Eifel ist man auf alles vorbereitet; jedenfalls bei den dortigen Karnevalisten. Bei der KG Roetgen sind Vorsitzender Stefan Hunds und Präsident Rainer Hütten not-bzw. bestenfalls auch bereit, Karten für die Prinzenproklamation am 20. Januar nachdrucken zu lassen., falls der Besucheransturm bisher ungeahnte Ausmaße erreicht. Dafür haben Ralf Kauper, Paul Matt und Norbert Lutterbach, das Dreigestirn der KG Roetgen aus der Session 2015, zunächst einmal mit einer Herausforderung an alle Roetgener Ex-Prinzen eine Grundlage gelegt. 111 Liter Bier stehen dazu für die Proklamation mehr als verlockend im Raum.

Ralf Kauper erklärt dazu im Detail: "Wir haben gegen alle Roetgener Ex-Prinzen 111 Liter Bier gewettet, dass sie es nicht schaffen, 444 zahlende Gäste zur Prinzenproklamation ins Zelt zu bekommen". Ohne Zweifel sind beide Zahlen eine beachtliche Hausnummer. Das Ex-Dreigestirn hat unter Umständen 111 Liter Bier an der karnevalistischen Backe kleben, und die rund 30 Ex-Prinzen werden bis zum 20.Januar wohl kräftig in "Rüetsche" die Werbetrommel rühren müssen, um das Kontingent der 4 X 111 Eintrittskarten zusammen zu kriegen. Schon bei der Sessionseröffnung hatten Kauper, Matt und Lutterbach ihre Wette bekannt gemacht und starten nun quasi in die heiße Phase, wobei beide Seiten letztlich nur eines wollen: Ein rappelvolles Festzelt auf dem Wervicq-Platz.

Hierfür sieht Präsident Rainer Hütten allein aufgrund des Programms alle Voraussetzungen erfüllt. "Neben unseren eigenen tollen Kräften haben wir die Traditionsgesellschaft KK Öcher Storm, Schmitz Backes, Mike Nüchtern und die Tanzgruppe Kölsch Hännes`chen im Programm. Und das alles für 15 Euro Eintritt". Die Wettinitiatoren Kauper, Matt und Lutterbach sind im Übrigen beim "Trommeln" für das volle Zelt mit von der Partie, da das Trio auch zu den Ex-Prinzen der KG Roetgen zählt. (ho)

 

Aus Aachener Zeitung vom 6.1.2018